Biographie von Johan Kvandal (1919-1999)

1919
Geboren in Oslo als Sohn des Komponisten David Monrad Johansen
Studium Orgel und Dirigat am Konservatorium Oslo, Kompositionsunterricht bei Geirr Tveitt
Studium in Wien und Paris bei Joseph Marx und Nadia Boulanger
1959
Organist an der Valerengen-Kirche von Oslo
1999
Todesjahr

Noten für Flöte:

Quintet for winds op. 34
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte, Oboe, Klarinette in A, Fagott, Horn in F)
Norsk Musikforlag, N. M. O. 8810
Bewertung: mittel-schwer
  1. Preludium
  2. Presto
  3. Adagio ma non troppo
  4. Allegro assai
Taschenpartitur. Wirklich extrem klein gedruckt. Komponiert 1971 und dauert etwa 17 Minuten.


Quintet for Winds op. 34
CD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte, Oboe, Klarinette in A, Fagott, Horn in F)
Norsk Musikforlag, N. M. O. 8810
Bewertung: mittel-schwer
  1. Preludium (Largo)
  2. Presto
  3. Adagio ma non troppo
  4. Allegro assai
Stimmsatz. Nicht so leicht zu beschaffen gewesen, erhältlich über Polyhymnia


CDs von/mit Johan Kvandal

Oslo Wind Ensemble
jpc
    John Fernström: Wind Quintet Op. 59:
  1. Allegro molto (05:11:00)
  2. Adagio (05:37:00)
  3. Scherzo (02:49:00)
  4. Finale - Rondo Vivace (04:28:00)
  5. Johan Kvandal: Wind Quintet Op. 34:
  6. Preludium Largo (04:53:00)
  7. Presto (03:35:00)
  8. Adagio ma non troppo (04:24:00)
  9. Allegro assai (05:05:00)
  10. Johan Kvandal: Three Hymn Tunes Op. 23b:
  11. Vor Gud er tro i liv og dod - Con moto (02:12:00)
  12. Lover nu Herren - Maestoso (02:05:00)
  13. Det koster mer end man forst betenker - Langsomt - poco lento (02:22:00)
  14. Carl Nielsen: Wind Quintet Op. 43:
  15. Allegro ben moderato (09:02:00)
  16. Menuett (04:55:00)
  17. Präludium - Adagio (02:00:00)
  18. Tema con variazioni (10:45:00)
Außer dem Nielsen-Quintett sind die anderen Werke hierzulande weitgehend unbekannt. Ich habe das Quintett von Kvandal lieben gelernt. Es hat einen fast symphonischen Klang, vergleichbar mit Werken der Böhmen Pilss oder Foerster, dabei aber eine etwas finsterere, weniger optimistische Grundfärbung. Die relativ günstigen Naxos-Ausgaben nutze ich schon mal gerne, um neue Literatur kennenzulernen.
Stand 15.09.2011